Charaktere 05/2017

Adler, Reh, Wolf und Rotkehlchen vertreten die künstlerischen Arbeiten.

Das Reh steht im Austausch mit dem Wolf. Sie denken wild, nicht linear und tauschen Erfahrungen aus. Das Zeitliche löst sich im Gleichzeitigen auf. Das Rotkehlchen belehrt auf den Punkt genau. Der Wolf wendet sich ab vom Linearen hin zum Runden. Der Adler ist sich klar über seine Vergänglichkeit.

Die Stofflichkeiten bekommen Füllung, wölben sich, bewegen sich im Volumen.

Flach bekommt Falten. Es wird gefüllt und gibt Widerstand. Charaktere interagieren miteinander, es kommt zum Austausch, zur Kommunikation. Wildes Denken als andere Form des Verstehens.

Der Wolf schließt vom Ganzen aufs Einzelne. Der Adler glaubt, dass jede Erfahrung gleichwertig ist. Das Reh denkt an die Flüchtigkeit von Erscheinungen. Das Rotkehlchen denkt un-zeitlich.