Zeichnungen Marokko 2015

Im Frühjahr 2015 hielt ich mich für einen Monat in Marokko auf. Dort beeinflussten meine Arbeit die verschiedenen abstrakten Fließenentwürfe, die im Straßenbild ganz alltäglich vorzufinden sind. Verschiedene Prinzipien las ich daraus. Zum Beispiel, dass sich aus einer Form die nächste ergibt und so unendliche Muster, erweiterbar in alle Richtungen entstehen können. Auch die abstrakte Formensprache. die sich an verschiedene Körper anschmiegt (Säulen, Brunnen, ..), beeinflusste mich. So beschäftige ich mich seitdem damit, wie Formen in das Volumen kommen können. Die ein Jahr später entstandenen Kleidungsstücke, im Unterpunkt „Bauende Stelle“ zu finden, zeigen dies.